Fandom


Mit diesem Shuttle der ZUP flogen Corporal Holly Short, Captain Trouble Kelp und Commander Julius Root zu Hollys Aufnahmeprüfung.

Beschreibung Bearbeiten

Das Shuttle ist mit vielen Hightech-Funktionen ausgestattet und nach außen mit Bildprojektoren getarnt. Die Geschwindigkeit beträgt 1.200 Kilometer pro Stunde. Die Bewaffnung besteht aus betäubenden Laserkanonen und ZUP-Kommunikationspfeilen. Zum Zielen kann ein Laserpointer verwendet werden. Andockbolzen können zum Ersatzlanden oder Sprengen von Häusern eingesetzt werden. Der Computer kann stimmgesteuert beispielsweise die tragenden Elemente von Gebäuden analysieren. Zum Starten wird ein Chip benötigt, der gleichzeitig als Ortungsgerät für das Shuttle dient. Der Auspuff erzeugt eine tarnende Nebelwolke. Zur Not gibt es eine Selbstzerstörung.

Geschichte Bearbeiten

Die drei ZUP-Officer flogen mit dem Shuttle durch E1 zu der Insel, auf der die Prüfung ablaufen sollte. Der Commander setzte die beiden anderen ab und flog an einen Ort, an dem er ausstieg und die Nebeltarnfunktion aktivierte. Später trug er Holly auf, zum Shuttle zurückzukehren und nach Hilfe zu funken. Wenn keine käme, da sie wegen der Störgranate kein Signal bekäme, solle sie die Selbstzerstörung aktivieren. Holly jedoch flog ohne Erlaubniss das Shuttle, um ihre Kollegen zu befreien. Sie schoss einen Kommunikatonspfeil in das Haus, in dem sie gefangen gehalten wurden, merkte jedoch, dass sie nicht tun konnte, solange das Haus stand. Daraufhin zerrte sie mit den Andockscheiben das Gebäude auseinander, bis es nicht mehr stand und die Magie-Regeln nicht mehr dafür galten. Danach wollte sie Turnball Root abschießen, doch das war nicht erlaubt. Trouble erholte sich von der Schwellenkrankheit und griff den Captain an. Holly landete das Shuttle daraufhin.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.